Oberalbum

2013-04-28 Meerjungfrau zum Anfassen

Teilen Sie Ihre Fotos mit Familie und Freunden


Anläßlich des 25-jährigen Bestehens des Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V. (EBK) schwimmen und tauchen Piraten-Kapitän Werner Lamberti und Münchens Nixe Daniela Rodler zusammen mit behinderten und gesunden Kindern und Jugendlichen. Im Hallenbad Vitelius in Wittlich wurde dafür vom Team der Yeti-Divers in 3,50 m Wassertiefe eine Unterwasserlandschaft aus versunkenem Segelschiff, Piraten, Schatztruhe und Pflanzen geschaffen.

Die zahlreichen Besucher konnten dank einer Live-Übertragung auf einen Großbild-Fernseher das Unterwasser-Geschehen vom Trockenen aus beobachten. Viele Gäste nutzen auch die Gelegenheit, bei einem Schnupper-Tauchgang sich die Szenerie genauer anzuschauen.

Die Kinder hatten großen Spaß daran, zusammen mit der Nixe Daniela Rodler aus München Fotos zu machen, mit ihr zu schwimmen und ihren schuppigen Meerjungfrauenschwanz anzufassen. Auch der Bürgermeister von Wittlich, Joachim Rodenkirch, zeigte sich begeistert über die gelungene Organisation und die zahlreichen Besucher von Nah und Fern. Zum Schluss gab es auch für ihn ein Erinnerungsfoto mit Meerjungfrau und Pirat.

Maria Klein, die Vorsitzende des Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V., konnte sich über eine gelungene Auftakt-Veranstaltung zur 25-jahr-Feier freuen. Am Sonntag, den 02.06.2013 wird dann in Wittlich das Sommerfest gefeiert.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde dem Initiator dieses und weiterer Benefiz-Events, Werner Lamberti von der Tauchschule Yeti-Divers, von Hendrick Bandmann im Auftrag der IG-Metall das Schild "Respekt! - Kein Platz für Rassismus" überreicht. Hiermit wird Werner Lamberti für seine vielen Aktionen geehrt, die er immer wieder mit seinem Team zugunsten behinderter Menschen durchführt.

Hochaufgelöste Fotos bitte per E-Mail anfordern